Wholetrain (Full Movie 2006)

2006 brachte Florian Gaag den deutschen „Wildstyle“ in die Kinos. Mit Wholetrain wurde der erste deutsche Spielfilm mit einer realistischen Sicht auf das Thema Graffiti gedreht. Um dies zu gewährleisten wurden die Hauptcharaktere mit Schauspielern aus der HipHop und Graffiti Szene besetzt. Mit dabei sind als „Tino“ Florian Renner (bekannt als Damion Davis) und als „David“ Mike Adlers (bekannt als Mike Fiction). Beteiligt waren auch internationale Graffiti-Writer, wie  Neon, Won, Cemnoz, Pure und Ciel.

Graffiti – für die einen pure Sachbeschädigung für die anderen die absolute Kunst aus Überzeugung. Letzteres verkörpern die 4 Jungs einer Writer-Crew, die sich versuchen gegen die Konkurrenz zu behaupten und dabei mit einigen Hindernissen konfrontiert werden. Das Beschaffen der Farben und sich nicht erwischen lassen sind nur die vordergründigen Aspekte, die uns Wholetrain aufzeigt. Freundschaft, Verbundenheit  und Loyalität werden auf die Probe gestellt. Denn am Schluss zählt nur der beste Style – oder vielleicht doch nicht?

Auf jeden Fall ein absolutes muss für alle Freunde der farbenprächtigen Bilder und Buchstaben!

Den Film gibt es direkt auf Youtube als Stream:

Und hier noch den Soundtrack als Playlist.

Enjoy..

 

Dailyrap -

Täglich Rap gib uns heute

Schreibe einen Kommentar

 
 

Du musst angemeldet sein um zu kommentieren.



 
 

Days of Rap

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Random

The Ruffcats und der Retrogott – Atomic Love Affair (Live Session)

The Ruffcats und der Retrogott – Atomic Love Affair (Live Session)

The Ruffcats finden sich mit dem Retrogott zu einer schicken Studio Session ein und spielen „Atomic Love Affair“ – Sehr nice! Der Originaltrack „Atomic Love Affair“ erschien vor ziemlich genau 4 Jahren auf der LP „MMX“ von 4Trackboy und Echomann (aka Retrogott und Twit One). Im Feature mit Hazenberg, dessen Part von damals Kurt hier auch gleich noch übernimmt.   Das ganz originale Original stammt von Jack Sheldon – Atomic Bomb