Home » Posts tagged 'Tapefabrik'

  • Tapefabrik Festival 2017 // 11. März // Schlachthof Wiesbaden // Mit Main Concept, Amewu, Retrogott, Betty Ford Boys uvm..

    Tapefabrik 2017 schlachthof wiesbaden

    Totgesagte leben länger! Das vielleicht lebhafteste und beste, aber sicher alternativste Hip Hop Indoor-Festival Deutschlands ist zurück. 250 Künstler*innen und Gäste im Backstage, Auftritte quasi im Minutentakt, fast 12 Stunden, nonstop und teilweise parallel laufendes Programm. Wer sowas plant, will entweder schnellstmöglich an Herzinfarkt sterben oder muss den Shit wirklich lieben. Moderiert wird der Wahnsinn von Damion Davis & DJ Access – und es treten mindestens die folgenden Acts auf (in alphabetischer Reihenfolge):

    Amewu / AzudemSK / Beatvadda / Betty Ford Boys / Bluestaeb & JuJu Rogers / C.O.W. 牛 / Dardan / Degenhardt & Kamikazes / digitalluc / Disarstar / Doz9 & Torky Tork (T9) / Eloquent & Twit One / Face (Freunde von Niemand) / Flofilz / Gossenboss mit Zett / Hiob und Pierre Sonality (Die Zampanos), Mr. Chrizze und DJ Lukutz / Kalim (Alles oder Nix) / LUX & Cap Kendricks / Main Concept / Morlockk Dilemma & Brenk Sinatra / Pilz / Retrogott (Beatshow) / Scu (Verrückte Hunde) / Shacke One / Slowy & 12Vince (Albumreleaseshow) / Wilczynski / Wun Two

    Außerdem gleich 2 DLTLLY-Live-Battles:  Henrey vs. Nántinein & Pilz vs. Nedal Nib

    TAPEFABRIK FESTIVAL 2017

    Tickets für den 11.03.2017 gibt es ab sofort, für 28€ zzgl. Gebühren unter: tickets.tapefabrik.de

    Deine persönliche Busfahrt aus über 30 Städten ab jetzt unter bus.tapefabrik.de

    Facebook Event

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • Tapefabrik 2015 – Der Flava bleibt hier!

    tapefabrik 2015

    (Foto Felix Pöhland)

    Organisator Maximilian Schneider-Ludorff kann auf das Line-Up stolz sein, welches er und sein Team auf der diesjährigen Tapefabrik aufgestellt haben. Neben einer Branchengröße wie Haftbefehl waren dort eben auch jene Künstler vertreten, die man auf anderen ähnlich großen Veranstaltungen vermisst. Künstler, die man in der HipHop-Szene kennt und schätzt, aber der breiten Öffentlichkeit oft unbekannt sind.

    Auf insgesamt 3 Floors wurde gerappt, aufgelegt aber vor allem mit den Köpfen genickt. Und obwohl derart viele Künstler vor Ort waren, fiel es schwer überhaupt einen zu finden der einem nicht gefallen hätte. Und das ist auch das „Hauptproblem“ der Tapefabrik, man genießt eine Wahnsinnsshow, verpasst aber eine andere Wahnsinnsshow im Nebenraum.

    Die große Haupthalle wurde meist von bekannteren Acts wie Edgar Wasser, JAW oder Lakmann, Hiob & Morlockk Dilemma bespielt. In der deutlich kleineren Second Stage gaben sich AzudemSK, Slowy, Prezident aber auch ganze Crews, wie das Sichtexot Label das Mikro in die Hand. In dem schummrigen Raum mit niedrigen Decken brauchte es kaum eine halbe Stunde bis die Leute kopfnickend mitfeierten. Man fühlte sich sofort wie in einer familiären Jam.
    Ein netter Kontrast zur großen Haupthalle. Reinkommen war dagegen meist schwierig. Bei manchen Acts bildeten sich dort oft lange Schlangen. Wer diese sehen wollten, musste das zeitlich mit einplanen.

    Im Laufe des Abends reihte sich wie gewohnt, ein Highlight an das nächste. Da wären zum Beispiel der Auftritt von Edgar Wasser, einer der Wenigen der seinen Auftritt ohne Backup Rapper durchzog, dabei aber druckvoller und deutlicher als seine „Konkurrenz“. Oder auch Damion Davis, von dem man meinen könnte er habe das Anheizen des Publikums in die Wiege gelegt bekommen, als er rappend über DJ-Pult und Publikum kletterte.

    Der Auftritt der 14-köpfigen Funkverteidiger Crew aus Leipzig, zählte für mich zum Höhepunkt des Abends. Beats wie aus den 90ern, denen jeder der Crew-Mitglieder mit anderen Mitteln seine eigene Note verpasst. Fantastisch! Funkverteidiger Mase durfte gegen Ende noch einen Track aus seinem kommenden Album spielen. So viel sei verraten: ich werd’s mir kaufen!

    Wer sich vor Haftbefehls Auftritt gefragt hatte, wie die Underground-Rap-Fans wohl auf ihn reagieren würden, bekam erst nach Mitternacht die Antwort. Obwohl es einige wenige Fans doch lieber vorzogen in eine der anderen Stages abzuwandern, feierte der Großteil der Besucher mit dem Offenbacher Rapper.

    Die 60/40 Bar, die auf der letztjährigen Tapefabrik eher als Sitzecke für übermüdete Besucher gedient hatte, wurde von störendem Mobiliar befreit und nun als Beatfloor genutzt. An den Plattentellern: DJ’s wie Figub Brazlevic, Dramadigs oder Kallsen die das Publikum mit feinem Sound versorgten.

    Nach und nach wurden der Beatfloor und die große Halle dann geräumt. Alle die noch nicht genug Hip Hop abbekommen hatten, waren jetzt zur Aftershow-Party in die Second Stage eingeladen. Wirklich voll war es dort dann aber nicht mehr. Kein Wunder. Die meisten Gäste die mit dem Bus angereist waren, hatten da schon runde neun Stunden Party gemacht und freuten sich trotz des Wahnsinns Abends nur noch auf ihr Bett.

    Veranstalter Maximilian Schneider-Ludorff über die Veranstaltung:

    „Die Tapefabrik #5 war für uns alle ein großer Erfolg! Das Tapefabrik-Team und die Crew vom Schlachthof Wiesbaden haben wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich glaube, jeder Besucher und Künstler hat die besondere Energie des Abends gespürt und auf die Bühne und in die Menge übertragen. Wir erhalten sehr viel positives Feedback und sind sehr dankbar für den Support.“

    Danke für den schönen Abend, Tapefabrik. Man sieht sich auf der nächsten!

    Und bis dahin müssen wir uns übrigens kein weiteres Jahr gedulden: Die nächsten beiden Tapefabriken finden bereits am 28. März im Feierwerk München und am 15. Mai im Astra Berlin statt. Mit dabei: Ein Teil des diesjährigen Tapefabrik-Line Ups aus Wiesbaden und weitere lokale Acts. Weitere Informationen folgen in den kommenden Wochen. Save the date!

    1 KommentarKommentierenPop OutCheck this out »

  • Tapefabrik Festival #5 – 24.01.2015 – Wiesbaden // Haftbefehl, Spezializtz, Edgar Wasser, Mach One, uvm..

     24 Tapefabrik Festival #5 - 24.01.2015 wiesbaden

    Alter, was für ein Line Up wieder mal!

    Die Tapefabrik, das größte Rap-Festival in Mitteldeutschland ist wieder da. Am 24. Januar 2015 begegnet sich wieder ganz Rapdeutschland im legendären Schlachthof Wiesbaden.

    Auf zwei Bühnen werden sich Deutschlands beste Rapper, Crews und sogar ganze Labels präsentieren. Zusätzlich wird die dritte Bühne – der Beatfloor – zeigen, was die Produzenten des Landes an Reglern und Turntables zurechtzaubern. Als Hosts des Festivals werden Juse Ju und für den Beatfloor S-Trix am Start sein.

    Line Up:

    Haftbefehl, „Der Ruhrpott ist unendlich“ (aphroe (RAG), ABS, Witten Untouchable), Spezializtz, Damion Davis, JAW, Edgar Wasser, Hiob & Dilemma, MachOne, Umse, Pierre Sonality & Friends (Funkverteidiger, Sendemast, Galv Of The 3 Moons, Maulheld), Mädness, Prezident & Kamikazes, 58Muzik (Absztrakkt, R.U.F.F.K.I.D.D., Cr7z, 2Seiten, Jinx & DJ Eule), Döll, Sichtexot (Tufu, Luk&Fil, eloQuent, Anthony Drawn, Johnny Moto), dude&phaeb, Zugezogen Maskulin, OFDM Cypher (Schaufel&Spaten, Plusmacher, Freshface + Sonne Ra), Dissythekid, Slowy & 12Vince, Projekt Gummizelle, 2ZimmerGefüge, AzudemSK, RZM, Sorgekind & Djin, Blut&Kasse, Ufo361 & Said

    Beat Floor:

    Figub Brazlevic, Morlockko Plus & Hieronimuz, GreenInstruments, Kallsen, 2ZimmerGefüge (Beatset), Clockwerk, Bluestaeb, Brous Uno, Wun Two, Dramadigs, Dezi-Belle (Mono Nomads, Nicest Dudes Around, plukk.inn, B-Side, Crazy Sane + CMY.Flow)

    Alle Infos zur Tapefabrik und natürlich auch Tickets gibt es auf www.tapefabrik.de

    Hier geht’s zur Facebookveranstaltung

    Für die Anreise aus ganz Deutschland checkt die Busse von „Auf Deine Tour“

    Und zum Schluss noch der überaus fette Trailer:

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  •  
  • VERLOSUNG! Tapefabrik Sommer Open Air 2014 – 30.08. – Wiesbaden (Folklore Festival) // Magdeburg (Meeting of Styles)

    Tapefabrik Sommer Open Air wiesbaden magdeburg

    Ach ich weiß noch wie traurig wir Ende Januar diesen Jahres waren, als wir auf dem Heimweg von der  letzten Tapefabrik in Wiesbaden im Bus saßen. Traurig weil wir dachten wir müssten ein Jahr warten bis es wieder soweit ist, dass das geschmackvollste Hip Hop Festival der Nation wieder seine Türen für uns öffnet.

    Doch vor ein paar Wochen dann die überguten Nachrichten: Die Veranstalter gehen neue Wege und bringen sich als Open Air musikalisch bei gleich zwei richtig dicken Großveranstaltungen mit ein. Zu schön! Nur ein bisschen schwierig jetzt, welches der beiden großartigen Line-Ups man sich gönnt. Denn beides findet am 30.08. in zwei verschiedenen Städten statt..

    Zum einen gibt es eine Tapefabrik auf der Hallenbühne des Folklore Festivals in Wiesbaden, zum zweiten kann man sich feinsten Rap mit edelstem Graffiti beim Meeting of Styles auf der Aerosol-Arena geben. Hier die jeweiligen Line-Ups:

    Wiesbaden:

    – Edgar Wasser
    – Sichtexot mit eloQuent und Luk&Fil

    – Fatoni

    – Dude&Phaeb

    – Mr. Moon & Delicious Chrischuzz

    – Nick Noname, Murrez und Dj Saje

    – Form/prim

    Magdeburg:

    – die OFDM Cypher (SCHAUFEL UND SPATEN, Der Plusmacher, SONNE RA, FreshFace)
    – Man Of Booom (Figub Brazlevič, JuJu Rogers, Teknical Development/The Is)

    – Damion Davis

    – Paranoid Media

    – Plusdick und Reiser (Mio Mao und Pewee)

    – und Brous One mit einer grandiosen Beatshow

    Natürlich gibt es auch bei den Open Airs eine Bühne im typischen Stil der Tapefabrik und beide Events kosten nur 9 Euro! Eintritt. Also Cocktails auf dem Sommer Open Air in Wiesbaden? Oder die fettesten Pieces auf dem weltweit größten Graffitievent mit einigen der besten Sprühern aus aller Welt? – Liegt bei dir..

    Und beides ist nur der Vorbote für das, was uns im Frühjahr 2015 wieder bevorsteht, wenn das Tapefabrik Festival #5 am 24.01.2015 im Schlachthof Wiesbaden erneut seine Pforten öffnet.  Wir sehen uns bei der Tapefabrik, wann und wo auch immer:)

    TICKETVERLOSUNG!

    Und einen Menschen möchten wir auch dieses mal wieder glücklich machen und umsonst auf eine der beiden Tapeabrik Open Airs schicken. Einfach diesen Artikel bei Facebook mit dem Teilen-Button via Daily Rap öffentlich teilen oder hier direkt im Blog einen Kommentar hinterlassen, dann gibt’s die reale Chance auf ein Ticket für die Veranstaltung eurer Wahl. Am Mittwoch Mittag, den 27.08.2014 wird dann ausgelost und via Facebook/E-Mail benachrichtigt. Viel Glück & viel Spaß!

    Flyer_Back

    2 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

 
 

Days of Rap

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930