Home » Posts tagged 'Sichtexot'

  • Tapefabrik Festival #5 – 24.01.2015 – Wiesbaden // Haftbefehl, Spezializtz, Edgar Wasser, Mach One, uvm..

     24 Tapefabrik Festival #5 - 24.01.2015 wiesbaden

    Alter, was für ein Line Up wieder mal!

    Die Tapefabrik, das größte Rap-Festival in Mitteldeutschland ist wieder da. Am 24. Januar 2015 begegnet sich wieder ganz Rapdeutschland im legendären Schlachthof Wiesbaden.

    Auf zwei Bühnen werden sich Deutschlands beste Rapper, Crews und sogar ganze Labels präsentieren. Zusätzlich wird die dritte Bühne – der Beatfloor – zeigen, was die Produzenten des Landes an Reglern und Turntables zurechtzaubern. Als Hosts des Festivals werden Juse Ju und für den Beatfloor S-Trix am Start sein.

    Line Up:

    Haftbefehl, „Der Ruhrpott ist unendlich“ (aphroe (RAG), ABS, Witten Untouchable), Spezializtz, Damion Davis, JAW, Edgar Wasser, Hiob & Dilemma, MachOne, Umse, Pierre Sonality & Friends (Funkverteidiger, Sendemast, Galv Of The 3 Moons, Maulheld), Mädness, Prezident & Kamikazes, 58Muzik (Absztrakkt, R.U.F.F.K.I.D.D., Cr7z, 2Seiten, Jinx & DJ Eule), Döll, Sichtexot (Tufu, Luk&Fil, eloQuent, Anthony Drawn, Johnny Moto), dude&phaeb, Zugezogen Maskulin, OFDM Cypher (Schaufel&Spaten, Plusmacher, Freshface + Sonne Ra), Dissythekid, Slowy & 12Vince, Projekt Gummizelle, 2ZimmerGefüge, AzudemSK, RZM, Sorgekind & Djin, Blut&Kasse, Ufo361 & Said

    Beat Floor:

    Figub Brazlevic, Morlockko Plus & Hieronimuz, GreenInstruments, Kallsen, 2ZimmerGefüge (Beatset), Clockwerk, Bluestaeb, Brous Uno, Wun Two, Dramadigs, Dezi-Belle (Mono Nomads, Nicest Dudes Around, plukk.inn, B-Side, Crazy Sane + CMY.Flow)

    Alle Infos zur Tapefabrik und natürlich auch Tickets gibt es auf www.tapefabrik.de

    Hier geht’s zur Facebookveranstaltung

    Für die Anreise aus ganz Deutschland checkt die Busse von „Auf Deine Tour“

    Und zum Schluss noch der überaus fette Trailer:

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • VERLOSUNG! Tapefabrik Sommer Open Air 2014 – 30.08. – Wiesbaden (Folklore Festival) // Magdeburg (Meeting of Styles)

    Tapefabrik Sommer Open Air wiesbaden magdeburg

    Ach ich weiß noch wie traurig wir Ende Januar diesen Jahres waren, als wir auf dem Heimweg von der  letzten Tapefabrik in Wiesbaden im Bus saßen. Traurig weil wir dachten wir müssten ein Jahr warten bis es wieder soweit ist, dass das geschmackvollste Hip Hop Festival der Nation wieder seine Türen für uns öffnet.

    Doch vor ein paar Wochen dann die überguten Nachrichten: Die Veranstalter gehen neue Wege und bringen sich als Open Air musikalisch bei gleich zwei richtig dicken Großveranstaltungen mit ein. Zu schön! Nur ein bisschen schwierig jetzt, welches der beiden großartigen Line-Ups man sich gönnt. Denn beides findet am 30.08. in zwei verschiedenen Städten statt..

    Zum einen gibt es eine Tapefabrik auf der Hallenbühne des Folklore Festivals in Wiesbaden, zum zweiten kann man sich feinsten Rap mit edelstem Graffiti beim Meeting of Styles auf der Aerosol-Arena geben. Hier die jeweiligen Line-Ups:

    Wiesbaden:

    – Edgar Wasser
    – Sichtexot mit eloQuent und Luk&Fil

    – Fatoni

    – Dude&Phaeb

    – Mr. Moon & Delicious Chrischuzz

    – Nick Noname, Murrez und Dj Saje

    – Form/prim

    Magdeburg:

    – die OFDM Cypher (SCHAUFEL UND SPATEN, Der Plusmacher, SONNE RA, FreshFace)
    – Man Of Booom (Figub Brazlevič, JuJu Rogers, Teknical Development/The Is)

    – Damion Davis

    – Paranoid Media

    – Plusdick und Reiser (Mio Mao und Pewee)

    – und Brous One mit einer grandiosen Beatshow

    Natürlich gibt es auch bei den Open Airs eine Bühne im typischen Stil der Tapefabrik und beide Events kosten nur 9 Euro! Eintritt. Also Cocktails auf dem Sommer Open Air in Wiesbaden? Oder die fettesten Pieces auf dem weltweit größten Graffitievent mit einigen der besten Sprühern aus aller Welt? – Liegt bei dir..

    Und beides ist nur der Vorbote für das, was uns im Frühjahr 2015 wieder bevorsteht, wenn das Tapefabrik Festival #5 am 24.01.2015 im Schlachthof Wiesbaden erneut seine Pforten öffnet.  Wir sehen uns bei der Tapefabrik, wann und wo auch immer:)

    TICKETVERLOSUNG!

    Und einen Menschen möchten wir auch dieses mal wieder glücklich machen und umsonst auf eine der beiden Tapeabrik Open Airs schicken. Einfach diesen Artikel bei Facebook mit dem Teilen-Button via Daily Rap öffentlich teilen oder hier direkt im Blog einen Kommentar hinterlassen, dann gibt’s die reale Chance auf ein Ticket für die Veranstaltung eurer Wahl. Am Mittwoch Mittag, den 27.08.2014 wird dann ausgelost und via Facebook/E-Mail benachrichtigt. Viel Glück & viel Spaß!

    Flyer_Back

    2 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • Man Of Booom – Catch The Beat (Video)

    Gestern wurde Man Of Booom – Back To The Booom  (Figub Brazlevic, Teknical Development & JuJu Rogers) released, und passend dazu hier das erste Video aus der LP zum Track ‚Catch The Beat‘.

    21.10.2013 on Sichtexot Records. The 2LP Gatefoldcover + limited edition Booomstrumentals 7″ (300 copies) with 4 exclusive beats from Figub Brazlevic.

    Order the 2 LP + limited 7″ exclusive @ Sichtexot Shop & Vinyl Digital.

    Zum freien streamen gibt es diese geniale Platte hier bei Bandcamp:

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  •  
  • Man Of Booom – Back To The Booom (Figub Brazlevic, Teknical Development & Juju Rogers)

    Man Of Booom - Back To The BooomBooom!

    Schon direkt nach dem Klick auf Play weiß man wie dope dieser Track ist, und mit dem Einsatz von Drums und Rap wird man nicht mehr aufhören können zu nicken. Sei es weil weil der Sound jeden Head sofort packt oder in freudiger Erwartung bejahend was da für eine neue dicke LP im September kommt.

    Figub Brazlevic, Teknical Development (Project Mooncircle) und Juju Rogers (Jakarta Records) präsentieren mit ‚Back to the Boom‘ eine Sneak Preview zum 21 Track starken Album ‚Man of Booom‘, welches schon nächsten Monat über Sichtexot erscheinen wird. Samples, Drums, klassischer Hip Hop Vibe. Dafür stehen die Sichtexoteisten und auch Brazlevic, beide haben mich musikalisch in dieser Richtung nie enttäuscht, sondern sich gar von Release zu Release immer wieder selbst übertroffen.

    Das neue Kollektiv also, bestehend aus Brazlevic,  Teknical Development  und Juju Rogers sind die Man of Booom und bringen dem Hörer „a rediscovery of a classic hiphop-vibe that is at the same time refreshing and reminiscent of the early 90’s sound – its playful innocence and head-nodding beats represent contemporary hiphop in a parallel universe“.

    Freu mich auf eine sichere weitere Bereicherung meiner Plattensammlung. Und jetzt, Kopfnicken!

     

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

 
 

Days of Rap

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930