Home » Posts tagged 'Oldschool'

  • DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince – Girls Ain’t Nothing But Trouble (Video 1987)

    1987

    In diesem Jahr ging Hip-Hop-historisch schon immer mehr. Girls Ain’t Nothing But Trouble ist so ein geiler Track, diese epische Melodie und dieser krass witzige Text ist ein zeitloser Klassiker geworden, der wirklich immer wieder geht.

    Das Lied stammt aus dem 1987er Debutalbum Rock the House von DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince. Damals dachte wohl noch niemand, dass aus dem kleinen Prince aus Philly mal der großartige Schauspieler und Musiker Will Smith werden würde. Mit Jazzy Jeff hatte er damals wohl einen der besten DJs der damaligen Zeit.

    Für Will der Beginn einer mittlerweile 25 jährigen steilen Karriere. Ich liebe den Kerl einfach, no homo!


    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • Beastie boys – Fight For Your Right (Video 1986)

    1986

    Für Fan und Jahr 1986 habe ich den Track ‚Fight for your Right‘ von den Beastie Boys gewählt, weil zum einen hiermit erstmals erfolgreich mit einem Crossover Stück weitreichende Erfolge erzielt wurden, und der Track natürlich bis heute ein Classic ist. Im gleichen Jahr gelang dies mit ‚Walk This Way‘ von Run-D.M.C. und Aerosmith übrigens ebenso.

    Zudem waren die Beastie Boys die erste „all-white“-Band, also eine Crew aus nur weißen Männern, die in der damaligen Hip Hop-Szene etabliert waren.

    Im Jahr 2011, ein viertel Jahrhundert nach dem Original, wurde außerdem dann der gleichnamige Kurzfilm Fight For Your Right – Revisitedvon den Beastie Boys veröffentlicht, der an das Musikvideo von damals anknüpft.


    Beastie boys – Fight For Your Right von Valerie04

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • Slick Rick & Doug E Fresh – La Di Da Di (Live 1985)

    1985

    Mit La Di Da Di setzt Slick Rick einen Meilenstein in der HipHop-Geschichte, mit Stilmitteln des Rap die bis heute unverkennbar sind.

    Zusammen mit Beatboxer Doug E. Fresh, liefert einer der besten Storyteller ever mit diesem Track unter anderem die Vorlage für das epische „Oh La Di Da Di“, oder die legendäre Hypnotize-Hook Biggie Biggie Biggie can’t you see, sometimes your words just hypnotize me“. 

    Einer der meist gesampelten Tracks überhaupt. Damals war es so, heute sagen es fast alle:

    There is no competiton, cause we are the best!

    1985 ist somit ne gute Zahl, ob das Jahr, die Fans oder mein Geburtsjahr;)

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  •  
  • Beat Street (Full Movie – 1984)

    Fan/Year 1984:

    „Beat Street ist ein US-amerikanischer Breakdance-Film von 1984. Der von Stan Lathan gedrehte Film schildert das Leben einer jugendlichen Gang, bestehend aus DJs, Breakdancern und Sprayern aus der Bronx in New York City. Der Film ist einer der bekanntesten Breakdance-Filme, mit durchaus sozialkritischem Anliegen, jedoch ohne erhobenen Zeigefinger, und trug dazu bei, Breakdance und Hip-Hop in den westlichen Industrieländern bekannt zu machen. In der DDR erfreute sich der Film ungeahnter Popularität und führte zur Gründung zahlloser Vereinigungen, die sich ausschließlich mit Breakdance, Hip-Hop und Graffiti beschäftigten.“ (Wiki)

    Handlung:

    Die Southern Bronx der 70er Jahre: Breakdancer, Rapper, Deejays und Graffiti-Künstler prägen das Bild eines von Bandenkriegen und Gewalt zerstörten Bezirkes. Sie bilden die Avantgarde einer neuen Tanz-, Musik- und Kunstkultur. Beat Street handelt von ihren Hoffnungen, der Trostlosigkeit und letztendlichen Triumphen. Schlüsselfiguren sind Kenny, ein Deejay und sein jüngerer Bruder Lee, seines Zeichens Breakdancer. Während Kenny und Lee ihre Künste perfektionieren, versucht Chollie, ein chronischer Draufgänger, dieses Talent so profitabel wie möglich zu vermarkten. Ebenso begabt wie aufsässig ist der rebellische Ramon, ein stolzer Graffiti-Künstler, verliebt in seine Kunst und in ständigem Konflikt mit Vaterschaft und Existenz. Im Roxy, einer von New Yorks bekanntesten Discotheken, trifft Kenny auf Tracy, eine Komponistin und Choreographin des New York Colleges. Obwohl Kenny und Tracy aus zwei völlig unterschiedlichen Welten stammen, entsteht eine enge Beziehung.

     

    0 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

 
 

Random

Eminem – I Just Don’t Give a Fuck (Video)

Eminem – I Just Don’t Give a Fuck (Video)

Eminem – I Just Don’t Give a Fuck