Home » Posts tagged 'Denyo'

  • Spaß – Kein Spaß! Denyo verkackt derbe (Hashtag#)

    denyo derbe kein spaß

    So, erster Artikel aus der neuen Rubrik „Spaß – Kein Spaß“ (Erklärung hier)

    Denyo, dieser einst so derbe Typ von den Beginnern, eine Legende aus dem Eimsbush Basement. Dann hieß er zwischendurch Dennis Lisk und machte Gitarrenpop. Auch schön, künstlerische authentische Weiterentwicklung. Doch jetzt? Ach jaa… Rap verkauft sich ja kommerziell wieder richtig gut, da kann man dann auch schon mal zurück zu Denyo mutieren und versuchen, inhaltlich aktuelle Teenie-Trends aufzugreifen und auf dem Rücken von BMG in die Charts zu dackeln. Meiner Meinung nach verkackt der gute Mann #Derbe mit dem gleichnamigen Track!

    Textlich gesehen hat das für mich auch gar nichts, keine Raffinesse, keinen lyrischen Anspruch, keine Aussage, nichtmal Flow. Nur irgendwelche Hashtags, sonst nicht. Denyo konnte dieses texten und flown doch mal so viel besser, hatte der Mann geile Lines. Und einerseits soll man den Leuten zugestehen, mit der Zeit musikalisch erwachsen zu werden, aber andererseits rappt man mit rund 40 Jahren noch von Filmriss nach der Party? Generell ist das Thema ausgelutscht und erfährt hier durch Denyo keinerlei Innovation.

    Und sich dann mit der Autotune-Keule gleich noch bei Tua bedienen. Wenn ich mir die “Raus”-EP im direkten Vergleich zu Denyos derber Hook anhöre, ist das kein ähnlicher Stil sondern schlichtweg gebitet. Frechheit, Tua ist der Meister dieses Fachs und hat Maßstäbe gesetzt, bei ihm mag sogar ich wieder Autotune. Und Denyo versucht das nachzumachen, mit Kindertexten.

    Weiterentwicklung? Am Arsch! Für mich keine Neuerfindung oder Reifung eines Künstlers, sondern reine vom Major initiierte Trendanpassung und Zielgruppenorientierung an stilistisch undefinierte Kids die sich den Shit kaufen sollen. Schön in den Charts gekuckt was sich in der letzen Zeit gut verkauft und daraus was zusammengebaut. Man muss hier nur 1 und 1 zusammenzählen. So ist das wohl wenn Beginner zu Professionellen werden, und professionell steht hier als Synonym für … Richtig!

    Also ich hab an der Nummer keinen Spaß. Meine Meinung, mein Geschmack. Wenn das jemandem gefällt, auch gut. Is aber eher so Plastikmusik für 15-Jährige die sich das dann schön im Bus über ihre Handyboxen anhören können, oder für Anspruchslose die keine Prinzipien haben, oder denen alles außenrum egal ist. Vielleicht auch ein Release um genau diese Diskussion zu provozieren und Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn dem so ist, bitteschön Denyo, gönn dir..

    Wer die Single oder das gleichnamige Album dennoch kaufen möchte kann das hier tun.

    “All I want to see is the gold and platinum platt! Ey Denyo, wieso hast du das als Single rausgebracht? Denkst du das verkauft sich tausendfach? Ey, bist du kommerziell!“ (Denyo 77 – Single Sells – 2001)

    13 KommentareKommentierenPop OutCheck this out »

  • Main Concept feat. Eissfeldt und Denyo – Boheme ( Bohème )

    Burner Freitags-Warmup!

    1 KommentarKommentierenPop OutCheck this out »

 
 

Random

Mac Miller – Thoughts From A Balcony (Music Video)

Most Dope & Rostrum Records 2nd Visual From Macadelic Prod. by Sap Directed by: Mac Miller & Justin Boyd