Mister Jones & Bumblino – Zehnvier [Review]

Es gibt bekanntlich viele Künstler, die die Liebe zu ihrer Heimat musikalisch in einzelnen Tracks verarbeiten. Mister Jones & Bumblino haben dies etwas ausgiebiger auf ihrem aktuellen Album „Zehnvier“ betrieben. Berlin – ist der Ort des Geschehens und die beiden machen besonders ihrem geliebten Bezirk Prenzlauer Berg die Aufwartung und erzählen uns wer denn dort so alles sein Unwesen treibt und wie der Wandel der Zeit seine Spuren hinterlassen hat.
Immerhin wurden bei dem achtzehn Tracks starken Album mehr als die Hälfte dem besagten Bezirk gewidmet. Deshalb ist es auch nicht sehr verwunderlich, dass eine gewisse Verbindung zu anderen Künstlern, wie den SpokenView Artists besteht. Sir Serch hat seinen Beitrag in Form eines Features mit dem Titel „Tödlich leben“ geleistet und V.Raeter einen Remix von „Ratten“ produziert. Die sehr entspannten Beats erinnern an die guten alten Zeiten und lassen uns nicht an irgendwelche aufgeblasenen Möchtegern-Gangster denken, die vor ihren dicken Schlitten posieren.

Wer guten deutschen Rap aus der Hauptstadt unterstützen will, kann dies für schlappe 5 Euronen tun. Zur Wahl stehen entweder die digitale Ausgabe via Bandcamp oder für alle die lieber etwas in der Hand halten möchten, die CD- Ausgabe (dafür eine Mail an jones1@twt-media.de). Die Katze im Sack muss man auch hier nicht kaufen, da man auf Bandcamp alle Tracks kostenlos in voller Länge hören kann.

Hier noch der V.Reater Remix zum anhören und runterladen!

Jones&Bumblino-Ratten (V.Raeter RMX) by Mister Jones One

Dailyrap -

Täglich Rap gib uns heute

0 Comments

Sei der erste der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar

 
 

Du musst angemeldet sein um zu kommentieren.



 
 

Days of Rap

Juni 2017
M D M D F S S
« Apr    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930