Martin Meiwes – Eskalation (Free Download / CD & Video „Wer es fühlt“)

Schon am Neujahrestag hat der Mindener Martin Meiwes sein Album ‚Eskalation‘ releast, das ich euch jetzt, wenn auch ein wenig verspätet absolut empfehlen möchte.

Inhaltlich sei das Album schnell mit seinen eigenen Worten beschrieben:

„Der Titel bezieht sich auf mein Lebensgefühl. Neben Nachtleben, Cocktails, Schlafstörungen und Gesellschaftskritik steht vor allem Liebe zum HipHop im Vordergrund.“

Also ein sehr vielschichtiges Werk, das sowohl thematisch aber auch von den Beats her einiges an Abwechslung mitbringt.

Produziert wurde von Kallsen, Pawcut, Raw, und Cut Spencer. Auch die Cuts sind von Kallsen und Cut Spencer. Features kommen vom Leipziger Beppo S., M4rc und Malo.

Zum Track „Wer es fühlt“ gibt es auch schon ein Video, welches ihr am Ende des Artikels findet.

 Das komplette Album mit allen 13 Tracks gibt es nur auf CD, für minimalistische 5 Euro am Besten über seine Facebookseite oder via Mail an meiwes@kimusaver.de bestellbar.

Diese acht Tracks hier könnt ihr aber kostenlos streamen und runterladen, enjoy:

Wer es fühlt..

Dailyrap -

Täglich Rap gib uns heute

0 Comments

Sei der erste der einen Kommentar schreibt.

Schreibe einen Kommentar

 
 

Du musst angemeldet sein um zu kommentieren.



 
 

Days of Rap

Juli 2017
M D M D F S S
« Apr    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Random

JAVO – Postkarte an dich (Daily Rap Videopremiere)

JAVO – Postkarte an dich (Daily Rap Videopremiere)

Ich freue mich sehr euch diese Videopremiere von JAVO vorstellen zu können! ‚Postkarte an dich‘  ist ein Track, den der Stuttgarter auf seiner momentanen Studienreise geschrieben und beim Exkursions-Stop in der Geburtshood des Hip Hop Brooklyn richtig schön visuell veredelt hat. Und das Ding ist kein Lovesong wie der Titel vermuten lassen möchte, sondern geht als virtueller Gruß raus an seine Homies in Benztown. Ziemlich cool. Erst seit einem Jahr macht der Architekturstudent Rapmusik, und ich finde dass der Schritt die Mucke öffentlich […]